Warten auf God

«Streetcake Magazine», Nikki Dudley, Trini Decombe editors, issue 74, 2021.

pt.1 features works by józsef bíró, fizza abbas, doug bolling, rebecca burton, elizabeth m castillo, yuan changing, seth crook, shiksha s dheda, roy duffield, peyton ellas, federico federici, ameek, mark goodwin, jasmine kaur, michelle moloney king, elee kraljii gardiner, martha lane

pt.2 features works by sarah mather, manuel paul lópez, juan pablo martinez cajiga, louise mather, jay merill, stephen c. middleton, emilee prado, constantin preda, jen schneider, anna shelton, thea smiley, gerry stewart, michael steffen, sage tyrtle, amaury wonderling, jack young

“Ein tiefgreifender Paradigmenwechsel in der Gesellschaft wäre erforderlich” Federico Federici _ Schriftsteller _ Melogno/I _24.4.2021

“Ein tiefgreifender Paradigmenwechsel in der Gesellschaft wäre erforderlich” – Melogno, 24/04/2021

Literatur outdoors - Worte sind Wege

Lieber Federico, wie sieht jetzt Dein Tagesablauf aus?

Zuallererst habe ich Glück, weil ich nicht zu Hause bleiben muss. Normalerweise unterrichte ich morgens Physik, während ich mich nachmittags mit Kunst und Literatur beschäftige. Das Gedichtbuch, an dem ich arbeite, heißt „EIS“. Es erzählt die Geschichte eines isländischen Gletschers. In dem Buch verflechten sich verschiedene Sprachen und asemische Schriften. Ein Gletscher ist schließlich die verschiedenen Aggregatzustände von Wasser.

Ich wohne fast in der Nähe eines Waldes von Eichen, Kiefern und Buchen. Seine Stimme ist mir sehr nahe, sie beschäftigt mich den ganzen Tag. Abends gehe ich oft im Wald spazieren.

Federico Federici _ Schriftsteller

Was ist jetzt für uns alle besonders wichtig?

Es ist wichtig, wachsam zu bleiben. Wie Norbert Wiener immer sagte, „wiederholte Kommunikation führt erhöhtem Rauschen zu“.

Vor einem Aufbruch werden wir jetzt alle gesellschaftlich und persönlich stehen. Was wird dabei wesentlich sein und welche Rolle kommt dabei der…

View original post 184 more words