Dunkelwort p.16

Öffne jetzt die Hände
nochmals in meinen,
deine nacktesten Hände:
von dir zu mir,
was flehen sie?

In der Handfläche
dehnt sich die Welt,
die versammelte Welt:
Genauigkeit der letzten Tage.

Die müden Adern pulsieren
zwischen zwei Händen gespannt
unter elektrischen Hieben.
Die Hochspannungskabel fliegen
durch einen dunklen Gang,
auf noch warmen, doch dunklen
Bildschirmen
unter den Trümmern des Hauses
im Innern der Welt.

Auf dem hellen Stein
der Stille, auf dem harten
Stein der Dunkelheit
trommelt der Regen.

Jetzt kenn ich all das:
meinen Körper, diese tödliche Dosis
– aber ich bleibe nur noch mein Ort,
erahne nur die letzte Antwort.

 

Dunkelwort, Berlin 2019 (Ger).
ISBN 978-1704898629
Presented at Stadtsprachen Literaturfestival, Berlin 2016.
read: archive • listen: podcast • watch: YouTube
download: Dunkelwort (excerpts)
buy: amazon.it | .com | .de | .uk |

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.